Social Media Icon facebookSocial Media Icon twitterSocial Media Icon edudip
25.01.2018; Netzwerk Introvision Hamburg
© Stefan Malzkorn

Petra Spille

Diplom Sportwissenschaftlerin
und Introvisionsberaterin

Über mich

Während meines Studiums der Sportwissenschaft studierte ich Introvision im Nebenfach bei Prof. Angelika C. Wagner und Prof. Telse Iwers. Ich verfasste meine Diplomarbeit „Die Theorie Subjektiver Imperative als pädagogisch-psychologischer Zugang zu Sportspielen“ hierzu. Nach meinem Abschluss konzipierte ich Schulungen zu Introvision mit Langzeitarbeitslosen und beteiligte mich als Introvisionsberaterin an Studien zur Wirksamkeit von Introvision. Gemeinsam mit meiner Kollegin Sonja Löser biete ich als Mitglied der Forschungsgruppe Introvision der Universität Hamburg die „Qualifizierungskurse zur Introvsionsberaterin/ -berater“ an, ich bin Gründungsmitglied des Netzwerks Introvision und des Introvision e.V., in welchem ich 2017 – 2019 im Vorstand agierte. 2017 erschien beim mvg-verlag der Ratgeber „Introvision bei Kopfschmerzen und Migräne“, den ich gemeinsam mit Dr. Monika Empl und Sonja Löser verfasste. Zurzeit beteilige ich mich neben meiner Tätigkeit als Introvisionsberaterin an der „Studie Introvision bei Migräne und Kopfschmerzen – IntroMig“.

So wie die meisten Menschen habe auch ich schwere Phasen in meinem Leben durchlebt. In der Rückschau wird mir immer wieder deutlich, wie sehr mir Introvision mit der konstatierenden Grundhaltung geholfen hat. Diese Grundhaltung ermöglichte es mir, mich mit mehr Mut und auch Gelassenheit den herausfordernden Zeiten der Krankheits- und Sterbebegleitungen von nahen Angehörigen sowie der einhergehenden Trauerarbeit zu stellen.